Spielen ver­bin­det, es ist wich­tig, um sozia­le Kompetenzen und moto­ri­sche Fähigkeiten zu ent­wick­len. Vor allem macht Spielen Spaß. Die Welt kennt vie­le Spiele: Fußball kommt aus England, Boule aus Frankreich und Drachenbootrennen gibts in China — doch die Welt des Spiels hat viel mehr zu bie­ten. Wie wäre es zum Beispiel mit Klatschball aus Kamerun oder Mosikto aus Ghana? Wir pro­bie­ren vie­le Spiele aus und küren unser Lieblingsspiel. 

  • Was spie­le ich am liebsten?
  • Jedes Kind hat das Recht auf Spielen!
  • Spiele ohne Material
  • Spiele ein­fach selbst gebaut
  • Spiele aus aller Welt — eine beweg­te Reise um den Globus

Montag bis Freitag, 9–14 Uhr


Kosten: 5 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt; Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

Im Vordergrund die­ses Projekttages steht es, das Klassenklima und den Zusammenhalt der Klasse zu ver­bes­sern. Durch Übungen mit einem direk­ten Gegenüber oder in Gruppen sol­len die Schüler*innen sich wert­schät­zend begeg­nen, die Regeln des Failplay und einer gewalt­frei­en Kommunikation üben.

  • gute Eigenschaften bei mir und anderen
  • Übungen zu Distanz und Nähe
  • gewin­nen und ver­lie­ren lernen
  • Spielregeln ein­hal­ten und Fairness üben
  • Geschichte von “Irgendwie anders” und Austausch

Montag bis Freitag, 9–14 Uhr


Kosten: 5 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt: Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

Deutschland gehört mit sei­nem hohen Papierverbrauch zu den Spitzenreitern der Welt. Das Holz dafür stammt meist aus ande­ren Ländern. Allerdings sam­melt kaum ein Land mehr Altpapier als Deutschland, so dass z.B. Tageszeitungen und Verpackungspapiere zu fast 100% aus Altpapier bestehen. Mit die­sem Projekttag wol­len wir:

• unse­ren Papierverbrauch kri­tisch unter die Lupe neh­men und Vorschläge zum Papiersparen erar­bei­ten,
• Zusammenhänge von Papierverbrauch und Waldzerstörung auf­de­cken,
• die letz­ten Urwälder der Erde ken­nen­ler­nen,
• einen Ausflug in die Geschichte des Papiers machen,
• erfah­ren, wie Holz zu Papier wird und
• aus Altpapier neu­es Papier herstellen

Montag bis Freitag 9–14 Uhr


Kosten: 5 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt: Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

Ein Leben ohne Handy, Fernseher und Supermarkt — undenk­bar? Bei einer Reise in die Steinzeit ent­de­cken wir, wie die Menschen vor lan­ger Zeit leb­ten und ohne unse­re moder­nen Errungenschaften auskamen. 

• Übersicht Epochen der Menschheitsgeschichte
• Was bedeu­tet Steinzeit?
• Warum Feuer die wich­tigs­te “Erfindung” des Menschen ist
• Erfindungen, Handwerk und Kunst der Steinzeit
• Supermarkt Natur

Montag bis Freitag 9–14 Uhr 

Kosten: 5 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt: Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

Wir leben in einer Wegwerfwelt. Die Kurzlebigkeit vie­ler all­täg­li­cher Dinge wie Pulli, Smartphone, To-go-Becher oder Regenschirm ist erschre­ckend. Als wah­re Müllmonster pro­du­zie­ren wir mas­sen­haft Abfall. Ein gro­ßer Teil davon ist Plastik.

• Was ist Plastik und seit wann wird es her­ge­stellt?
• posi­ti­ve und nega­ti­ve Eigenschaften
• Wie kommt der Plastikmüll ins Meer und wel­chen Schaden rich­tet er dort an?
• aus der Tube: Mikroplastik in Kosmetikprodukten
• Ohne Plastik leben — ist das mög­lich?
• Alternativen — Das kön­nen wir tun!

Montag bis Freitag 9–14 Uhr


Kosten: 5,00 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt: Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

Das Leben im Garten ist bunt. Wir laden ein, die Vielfalt im Garten und im Kochtopf zu ent­de­cken. Der Tisch wird gedeckt: mit einem duf­ten­den Blumenstrauß, einem fruch­ti­gen Smoothie, einer leuch­tend oran­ge­far­be­nen Kräuterbutter. Die Farben des Regenbogens ver­zau­bern den Tisch.

• Woher kommt unser Essen?
• Kräuter, ess­ba­re Blüten und Gemüsearten ken­nen­ler­nen und ern­ten
• In klei­nen Gruppen ein Festessen vor­be­rei­ten: Tischdekoration, vege­ta­ri­sche Rezepte aus regio­na­len und sai­so­na­len Kräutern und Gemüsearten
• ein gemein­sa­mes Essen zelebrieren

Montag bis Freitag 9–14 Uhr


Kosten: 5,00 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt: Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

Feuer ist fas­zi­nie­rend und gefähr­lich zugleich. Feuer übt gera­de auch auf Kinder eine star­ke Anziehungskraft aus. Die Schüler*innen set­zen sich mit der Kraft des Feuers auseinander.

• Eigenschaften von Feuer
• Geschichten rund ums Feuer
• Sicherer Umgang mit Streichhölzern
• Wie bekommt man ein Feuer an und wie kann man es löschen?
• Brennbare und nicht brenn­ba­re Stoffe
• Was braucht ein Feuer, um bren­nen zu kön­nen?
• Wer schafft das „Ein-Streichholz-Feuer”?
• Experimente mit Feuer
• Und natür­lich: am Feuer sit­zen und Stockbrot backen

Montag bis Freitag 9–14 Uhr


Kosten: 5,00 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt: Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

Die Natur vor der Haustür soll auf neue Weise erlebt wer­den, als ein Ort der Inspiration, an dem man zu sich selbst fin­den und über sich hin­aus­wach­sen kann. Wildnis kann mit­ten in der Stadt ent­deckt, mit Freude erkun­det und neue Verbindungen zur Natur geknüpft werden.

• Wahrnehmungen schu­len und Kernroutinen der Wildnispädagogik aus­pro­bie­ren,
• Survivaltechniken, Lager bau­en, Essbares in der Natur suchen, Gefahren erken­nen,
• Feuer machen mit und ohne Streichhölzer
• span­nen­de Aufgaben in Kleingruppen, sich Herausforderungen stel­len, zusam­men ein Essen zube­rei­ten, Gemeinschaft in Gesprächsrunden und beim Essen und natür­lich vie­le Spiele!


Montag bis Freitag 9–14 Uhr


Kosten: 5,00 EUR/Teilnehmer*in
Treffpunkt: Grüner Wagen, Eingang Remisenpark

crossmenu