Presse-mitteilungen

30.01.2017: Der erste Kinderflohmarkt des Jahres

Das März-Programm des Volkspark Potsdam

Am 1. März ist der meteo­ro­lo­gi­sche Frühlingsanfang und im Volkspark wer­den die Besucher bei ihren Spaziergängen sicher­lich den einen oder ande­ren Frühlingsboten ent­de­cken kön­nen. Ein ers­ter Frühlingsbote ist sicher­lich auch der ers­te Kindertrödelmarkt 2017, der am 12. März, um 10:00 Uhr, am Wasserspielplatz star­tet. Alles was sich im Winter in Kellern und Speichern ange­sam­melt hat, wird hier unter die Leute gebracht.

Derweil ist die Märchensaison im Volkspark Potsdam wei­ter­hin in vol­lem Gange. In der war­men Jurte des Nomadenlandes laden Erzählerinnen und Erzähler zu span­nen­den Geschichten am pras­seln­den Kaminfeuer ein. Edward Scheuzger wird an jedem Sonnabend des Monats die span­nen­den Geschichten von Peter Pan und der Holzpuppe Pinocchio spie­len und erzäh­len.

Silvia Ladewig vom Silbernen Zweig kommt im März zwei­mal in das Nomadenzelt. Am Sonntag, den 5. März ist sie wie­der mit ihrer geheim­nis­vol­len Wunderlampe, die Märchen schenkt, im Nomadenzelt, Und am Freitag den 31. März, um 20:00 Uhr, wird aus der kir­gi­si­schen Jurte ein Hort iri­scher Fabulierkunst. Unter dem Titel “Von Liebesflecken, Feen und Riesen” erzählt Silvia Ladewig Geschichten und Sagen von der Grünen Insel.

Die Erzählerin Bärbel Becker kommt am Sonntag, den 12. März, ins Nomadenland: Dort erzählt sie unter dem Titel „Die Guslispielerin“ Geschichten und Märchen von muti­gen Frauen. Dabei geht es um Klugheit, List, Weisheit und Güte der Frauen, Eigenschaften, die Frauen häu­fig in Märchenerzählungen zuge­schrie­ben wer­den und von denen Bärbel Becker in der gemüt­li­chen kir­gi­si­schen Jurte erzählt.

Die Berliner Märchenerzählerin Ana Rhukiz kommt im März zwei­mal in der Jurte. Am Freitag, den 17. März, erzählt sie um 19:30 Uhr kel­ti­sche Feenmärchen für Erwachsene über Liebeslist und Liebeslust unter dem Titel „Die Hochzeit von Sir Gawain“. Am Sonntag, den 19. März, um 15:30 Uhr liest sie in der Reihe „Märchen am Kaminfeuer für alle“ Zaubermärchen von wun­der­sa­men Tierbräuten und ‑bräu­ti­ga­men unter dem Titel „Die Sau als Braut“.

Der Volkspark im März 2017 im Detail

Sonnabend, 4. März 2017, ab 14:00 Uhr
Märchenstunden im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Peter Pan“ zu Gast im Nomadenland
Wendy und ihre bei­den Brüder waren Glückspilze. Peter Pan, der Junge, der nie erwach­sen wer­den woll­te, führt sie jeden Abend ins Nimmerland. Dort leb­ten die ver­lo­re­nen Jungs, ein gefähr­li­cher Indianerstamm, tan­zen­de Meerjungfrauen und der gefähr­li­che Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen woll­te.
15:00 Uhr: „Pinocchio“ nach einer Geschichte von Carlo Collodi
Pinocchio ist ein Hampelmann, der genau wie ein klei­ner Junge spre­chen und gehen kann. Sein armer Vater ist stän­dig in Sorge, weil der Kleine immer nur Dummheiten im Kopf hat. Seine Unbekümmertheit ver­lei­tet ihn zu den unglaub­lichs­ten Abenteuern. Ob er es wohl ver­dient hat, von der blau­en Fee in einen rich­ti­gen Jungen ver­wan­delt zu wer­den?
Ort: Nomadenland – Winterstandort hin­ter der Biosphäre
Kosten: Kinder und ermä­ßigt 4,00 Euro; Erwachsene 6,00 Euro (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonntag, 5. März 2017, 16:00 Uhr (Einlass: 15:45 Uhr)
Die geheim­nis­vol­le Wunderlampe schenkt Märchen her — wenn man den rich­ti­gen Spruch weiß
Kinderprogramm mit Silvia Ladewig vom Silbernen Zweig
Es gibt vie­le magi­sche Dinge auf der Welt, die meis­ten ver­bor­gen an gehei­men Orten. Doch eines die­ser Wunderdinge ist bis nach Potsdam gelangt und ist im Besitz der Märchenerzählerin Silvia Ladewig: die Wunderlampe. Aber was die wenigs­ten wis­sen: Die Wunderlampe schenkt kost­ba­re Märchen her — wenn man den rich­ti­gen Zauberspruch dazu weiß.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonnabend, 11. März 2017, ab 14:00 Uhr
Märchenstunden im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Peter Pan“ zu Gast im Nomadenland
Wendy und ihre bei­den Brüder waren Glückspilze. Peter Pan, der Junge, der nie erwach­sen wer­den woll­te, führt sie jeden Abend ins Nimmerland. Dort leb­ten die ver­lo­re­nen Jungs, ein gefähr­li­cher Indianerstamm, tan­zen­de Meerjungfrauen und der gefähr­li­che Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen woll­te.
15:00 Uhr „Pinocchio“ nach einer Geschichte von Carlo Collodi
Pinocchio ist ein Hampelmann, der genau wie ein klei­ner Junge spre­chen und gehen kann. Sein armer Vater ist stän­dig in Sorge, weil der Kleine immer nur Dummheiten im Kopf hat. Seine Unbekümmertheit ver­lei­tet ihn zu den unglaub­lichs­ten Abenteuern. Ob er es wohl ver­dient hat, von der blau­en Fee in einen rich­ti­gen Jungen ver­wan­delt zu wer­den?
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonntag, 12. März 2017, 10:00 Uhr
Kinderflohmarkt am Wasserspielplatz
Endlich ist es wie­der soweit: Der ers­te Kinderflohmarkt des Jahres rund um den Wasserspielplatz öff­net sei­ne Pforten, denn für vie­le Sachen ist es viel zu scha­de, um im Keller zu ste­hen oder in der Kleidersammlung zu lan­den: Coole Klamotten und schi­cke Schuhe, die alten Barbies und das viel­ge­lieb­te Play-Mo-Schiff, die oft gehör­ten CDs, die heim­lich unter der Decke gele­se­nen Bücher, der alte Kinderautositz oder das Kinderfahrrad, das zwar noch gut, aber schon längst zu klein gewor­den ist.
Beim Kindertrödel am Wasserspielplatz fin­den die alten Lieblingssachen ein neu­es Zuhause — in ent­spann­ter Atmosphäre an über 80 Ständen rund um den Wasserspielplatz.
Einlass zum Trödelaufbau ab 9 Uhr.
Ort: Wasserspielplatz
Eintritt / Kosten: Parkeintritt für Besucher.
Standkosten: 20,00 Euro (3tlg. Biertischgarnitur) zzgl. Parkeintritt für Händler.
Weitere Informationen und Anmeldung: http://​www​.das​hau​s​im​park​.com/​K​i​n​d​e​r​f​l​o​h​m​a​r​kt/
Veranstalter: das haus im park; Marc Wilke ( post@​dashausimpark.​com )

Sonntag, 12. März 2017, 16:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
„Die Guslispielerin“ — Geschichten und Märchen von muti­gen Frauen
Frei erzählt von der Märchenerzählerin Bärbel Becker
Klugheit, List, Weisheit und Güte sind die Eigenschaften der Frauen in den Märchen der Welt, die Bärbel Becker in der gemüt­li­chen kir­gi­si­schen Jurte am Kamin erzählt.
Geschichten für die gan­ze Familie, für alle, die schon lesen kön­nen, ab 6 Jahren.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Freitag, 17. März 2017, 19:30 Uhr (Einlass: 19:00 Uhr)
Die Berliner Märchenerzählerin Ana Rhukiz zu Gast im Nomadenland
Die Hochzeit von Sir Gawain – Keltische Feenmärchen von Liebeslist und Liebeslust
„Meine Schönheit, wie Du sie siehst, wird nicht von Dauer sein. Du musst Dich ent­schei­den, ob ich am Tag oder in der Nacht schön sein soll. Denn der über mich ver­häng­te Bann erlaubt nicht bei­des. Was also wählst Du, Sir Gawain?“
Die Berliner Erzählerin Ana Rhukiz nimmt uns mit auf eine wun­der­ba­re Reise zu den alten Märchen der Kelten, die vol­ler Charme und Sinnlichkeit sind. Im Vordergrund ste­hen hier star­ke Frauen und „rich­ti­ge“ Männer, die noch um die Geheimnisse des Lebens und Sterbens wuss­ten.
Diese alten Überlieferungen sind in ihrer Essenz zeit­los und bestechen noch heu­te durch ihre beson­de­re poe­ti­sche Sprache, die ursprüng­lich eine Magische war.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 12,00 Euro Erwachsene; 8,00 Euro ermä­ßigt (inkl. Parkeintritt und fri­schem Rauchtee vom Samowar)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonnabend, 18. März 2017, ab 14:00 Uhr
Märchenstunden im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Peter Pan“ zu Gast im Nomadenland
Wendy und ihre bei­den Brüder waren Glückspilze. Peter Pan, der Junge, der nie erwach­sen wer­den woll­te, führt sie jeden Abend ins Nimmerland. Dort leb­ten die ver­lo­re­nen Jungs, ein gefähr­li­cher Indianerstamm, tan­zen­de Meerjungfrauen und der gefähr­li­che Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen woll­te.
15:00 Uhr „Pinocchio“ nach einer Geschichte von Carlo Collodi
Pinocchio ist ein Hampelmann, der genau wie ein klei­ner Junge spre­chen und gehen kann. Sein armer Vater ist stän­dig in Sorge, weil der Kleine immer nur Dummheiten im Kopf hat. Seine Unbekümmertheit ver­lei­tet ihn zu den unglaub­lichs­ten Abenteuern. Ob er es wohl ver­dient hat, von der blau­en Fee in einen rich­ti­gen Jungen ver­wan­delt zu wer­den?
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonntag, 19. März 2017, 15:30 Uhr (Einlass 15:00 Uhr)
Die Berliner Märchenerzählerin Ana Rhukiz zu Gast im Nomadenland:
Märchen am Kaminfeuer für Alle
Die Sau als Braut- Zaubermärchen von wun­der­sa­men Tierbräuten und ‑bräu­ti­ga­men
“Komm Bräutigam, lass uns zur alten Frau in den Schweinestall gehen und die Braut abho­len. Und ihr Musikanten spielt lus­tig auf, auch wenn die Braut eine Sau ist.“
Die Berliner Erzählerin Ana Rhukiz öff­net ihre Schatzkiste und erweckt archai­sche Märchen ver­schie­de­ner Kulturkreise zu neu­em Leben. Sie alle kün­den von einer geheim­nis­vol­len Beziehung zwi­schen Mensch und Tier, von Wandel und Verwandlung, von fro­hem Mut, beherz­tem Eingreifen und von einer Liebe, die gren­zen­los ist.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 8,00 Euro Erwachsene; 6,00 Euro Kinder (zzgl. Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonnabend, 25. März 2017, ab 16:00 Uhr (Einlass: 15:30 Uhr)
Märchenstunden im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Peter Pan“ zu Gast im Nomadenland
Wendy und ihre bei­den Brüder waren Glückspilze. Peter Pan, der Junge, der nie erwach­sen wer­den woll­te, führt sie jeden Abend ins Nimmerland. Dort leb­ten die ver­lo­re­nen Jungs, ein gefähr­li­cher Indianerstamm, tan­zen­de Meerjungfrauen und der gefähr­li­che Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen woll­te.
15:00 Uhr „Pinocchio“ nach einer Geschichte von Carlo Collodi
Pinocchio ist ein Hampelmann, der genau wie ein klei­ner Junge spre­chen und gehen kann. Sein armer Vater ist stän­dig in Sorge, weil der Kleine immer nur Dummheiten im Kopf hat. Seine Unbekümmertheit ver­lei­tet ihn zu den unglaub­lichs­ten Abenteuern. Ob er es wohl ver­dient hat, von der blau­en Fee in einen rich­ti­gen Jungen ver­wan­delt zu wer­den?
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Freitag, 31. März 2017, 20:00 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr)
Silvia Ladewig erzählt im Nomadenland Märchen am Samowar
“Von Liebesflecken, Feen und Riesen” Märchen von der Grünen Insel
Musik und Feen und natür­lich Schafe und die Kartoffel. Ganz zu schwei­gen von der Titanic und dem roman­tischs­ten Film aller Zeiten: Das alles ist Irland und natür­lich noch viel mehr! Das Nomadenland lädt ein, einen Abend lang mit Silvia Ladewig in den sat­ten, lebens­fro­hen Geschichten Irlands zu schwel­gen.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 11,00 Euro Erwachsene; 8,00 Euro ermä­ßigt (inkl. Parkeintritt und einem Becher Tee vom Rauchsamowar).
Reservierung und wei­te­re Infos: Matthias Michel (Nomadenland), Tel.: 0176 — 30 00 51 51 oder E‑Mail: info@​nomadenland.​de, Internet: www​.noma​den​land​.de

crossmenu