Presse-mitteilungen

29.08.2018: Tolle Sachen aus Stöcken schnitzen

Dazu Mädchentage und Märchenlesungen an die­sem Wochenende im Volkspark

Am Sonnabend um 9 Uhr begin­nen die Potsdamer Mädchentage im Volkspark Potsdam. Der Verein Stadtrandelfen lädt Mädchen zwi­schen 8 und 12 Jahren zu einem fröh­li­chen, krea­ti­ven und akti­ons­ge­la­de­nen Wochenende in das Parkgelände im Bornstedter Feld ein. Die Märchen im Nomadenland haben ihre Sommerpause been­det. An die­sem Sonnabend kommt Schauspieler Edward Scheuzger wie­der in die kir­gi­si­sche Jurte um die Märchen von Aschenputtel und Pinocchio zu spie­len. Los geht es im Nomadenland im Remisenpark um 14 Uhr. 

An die­sem Sonntag öff­net auch die Sonntagswerkstatt ihre Pforten. An den Werkbänken im Wallkreuz kön­nen die Teilnehmer von 14 bis 17 Uhr aus Zweigen und Stöcken vie­le tol­le Sachen schnitzen.

Noch ein Hinweis: Ab kom­men­den Mittwoch star­tet das musi­ka­li­sche Programm Jurtenjam. Das Nomadenland unter­stützt die Potsdamer Musikszene, indem es Jurtenproberaum zur Verfügung stellt. Immer mitt­wochs von 17 bis 22 Uhr kön­nen sich Musiker zum gemein­sa­men Musizieren, Zuhören und Entspannen treffen.

Das Programm im Volkspark Potsdam am kom­men­den Wochenende im Detail:

Sonnabend, 1. September 2018, 9:00 Uhr
Potsdamer Mädchentage

„Wild, stark & schön!“ – unter die­sem Motto sind Mädchen zwi­schen 8 und 12 Jahren zu einem fröh­li­chen, krea­ti­ven, akti­ons­ge­la­de­nen Wochenende ein­ge­la­den. In der gro­ßen Runde von 60 Mädchen oder in klei­nen Gruppen wird gesun­gen und getanzt, die Natur erlebt, mit den Händen gestal­tet, ver­rück­te Sachen aus­pro­biert, am Feuer geses­sen und span­nen­den Geschichten gelauscht und nach einem lan­gen Tag ein Fußbad genos­sen und dann in den Schlafsack geschlüpft.
Die Potsdamer Mädchentage star­ten am Samstag ab 9 Uhr. Es gibt tol­le Workshops mit groß­ar­ti­gen Frauen. Die Teilnehmerinnen kön­nen sich schon jetzt auf das lecke­re, vege­ta­ri­sche Bio-Essen vom erfah­re­nen Küchenteam und auf 60 poten­ti­el­le neue Freundinnen freu­en. Am Sonntag gibt es ein Geländespiel, bei dem alle garan­tiert viel Spaß haben wer­den. Ab 13 Uhr sind die Mädchen zusam­men mit den Eltern zu einem gemein­sa­men Abschluss mit einem lecke­ren Büffet ein­ge­la­den. Übernachtet wird in Zelten, die die Teilnehmerinnen ger­ne selbst mit­brin­gen kön­nen.
Die Potsdamer Mädchentage wer­den vom Stadtrandelfen e.V. ver­an­stal­tet.
Treffpunkt:
Grüner Wagen im Remisenpark
Eintritt: 15,00 Euro für Samstag und Sonntag (erm. 5,00 Euro auf Anfrage) zzgl. Parkeintritt
Anmeldung und Information: www​.maed​chen​ta​ge​-pots​dam​.de

Sonnabend, 1. September 2018, ab 14:00 Uhr
Märchen im Nomadenland

In der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr „Aschenputtel“
Die jun­ge Tochter eines rei­chen Kaufmannes wächst wohl­be­hü­tet auf, bis etwa ein hal­bes Jahr nach dem Tod ihrer Mutter ihr Vater eine Witwe hei­ra­tet, die zwei Töchter mit ins Haus bringt. Stiefmutter und Stiefschwestern machen dem Mädchen auf alle erdenk­li­che Weise das Leben schwer. Wie kam es nur zu Ihrem Namen?
15:00 Uhr „Pinocchio“
Nach einer Geschichte von Carlo Collodi
Pinocchio ist ein Hampelmann, der genau wie ein klei­ner Junge spre­chen und gehen kann. Sein armer Vater ist stän­dig in Sorge, weil der Kleine immer nur Dummheiten im Kopf hat. Seine Unbekümmertheit ver­lei­tet ihn zu den unglaub­lichs­ten Abenteuern. Ob er es wohl ver­dient hat, von der blau­en Fee in einen rich­ti­gen Jungen ver­wan­delt zu wer­den?
Ort: Nomadenland im Remisenpark
Eintritt: 4,00 Euro Kinder und 6,00 Euro Erwachsene (zzgl. Parkeintritt)
Weitere Informationen: Matthias Michel, 0176–30005151 oder info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de

Sonntag, 2. September 2018, 14:00–17:00 Uhr
Die Sonntagswerkstatt

DIY (do it yourself) ist modern, krea­tiv, erstaun­lich ein­fach und macht Spaß! Die Sonntagswerkstatt prä­sen­tiert an der Werkbank im Wallkreuz tol­le, neue Angebote für alle, die ger­ne etwas sel­ber machen möch­ten, Fans von Upcycling sind oder wer­den wol­len. Vorbeikommen, mit­ma­chen und sich inspi­rie­ren las­sen!
Heute: Vorsicht scharf — aus Stöcken tol­le Sachen schnit­zen
In einem ein­fa­chen Stock ste­cken hun­der­te, tol­le, ver­rück­te, krea­ti­ve Ideen. So vie­le kön­nen an die­sem Sonntag natür­lich nicht aus­packt wer­den. Aber die Auswahl kann sich sehen las­sen. Aus dün­nen Zweigen und dicken Stöcken kön­nen die tolls­ten Dinge geschnitzt wer­den. Einen gro­ßen Vorrat an Pflastern gibt es übri­gens auch.
Treffpunkt: Im Wallkreuz an den bei­den Werkbänken mit den roten Schirmen
Eintritt: 2,00 Euro Teilnehmerbeitrag zzgl. Parkeintritt
Weitere Termine der Sonntagswerkstatt: 7. Oktober
Präsentiert von den Potsdamer Neuesten Nachrichten

In der kom­men­den Woche:
Mittwoch, 5. September 2018, 17:00–22:00 Uhr
Jurtenjam

Das Nomadenland unter­stützt die Potsdamer Musikszene und stellt Jurtenproberaum zur Verfügung. Mittwochs tref­fen wir uns zum gemein­sa­men Musizieren, Zuhören und Entspannen. Die Jurte hat eine “tro­cke­ne” Akustik.
Ort: Nomadenland, Georg-Hermann-Allee 101, 14469 Potsdam, Deutschland
Kosten: Volksparkeintritt

crossmenu