Presse-mitteilungen

24.01.2020: Für den Heldbock

Geförderte Auslichtungsmaßnahmen an Alteichen im Volkspark Potsdam been­det
In den ers­ten Wochen des neu­en Jahres wur­den Auslichtungsarbeiten im Volkspark Potsdam durch­ge­führt. Das betref­fen­de Schutzgebiet der “Heldbockeichen” befin­det sich in einem eigens dafür ein­ge­zäun­ten Gebiet im Volkspark, im Bereich Waldpark-Schragen. Die von der Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg geför­der­te Maßnahme wur­de nun beendet. 

Die Arbeiten dien­ten vor­ran­gig der Freistellung von Alteichen. Diese haben vor allem als Lebensraum für den euro­pa­weit streng geschütz­ten und gefähr­de­ten „Eichenheldbock”-Käfer eine beson­de­re Bedeutung. Der Heldbock ist auf besonn­te, stark­stäm­mi­ge Eichen ange­wie­sen. Das Schnittgut ver­bleibt nach den Arbeiten als Lebensraum für das Ökosystem in den Flächen.
In den kom­men­den Wochen wer­den vor Ort Informationstafeln ange­bracht, die den Besuchern die vor­ge­nom­me­nen Pflegemaßnahmen sowie die her­aus­ra­gen­de Bedeutung des Schutzgebietes erläutern.

crossmenu