Presse-mitteilungen

21.02.2017: Eine Geschichte von Meer und Liebe

Die klei­ne Meerjungfrau am Freitag im Nomadenland

Drei Märchenerzähler kom­men am letz­ten Februar-Wochenende in die kir­gi­si­sche Jurte des Nomadenlandes. Den Anfang macht Silvia Ladewig vom Silbernen Zweig. Am Freitag, den 24. Februar, kommt sie mit einem „Märchen für Ausgewachsene“ ins Nomadenland. Um 20:00 Uhr erzählt sie am wär­men­den Kamin das Märchen von der klei­nen Meerjungfrau, eine Geschichte von Meer und Liebe, wie es in der Ankündigung für den Abend heißt. In Hans-Christian Andersens berühm­tem Märchen geht es um Sehnsucht, Begehren und eine uner­füll­ba­re Liebe.

Am Sonnabend, den 25. Februar, lüf­tet die Märchenbühne im Nomadenland um 14:00 Uhr den Vorhang zu „Märchenstunden im Nomadenland“. Edward Scheuzger ist im Nomadenland zu Gast und unter­hält sei­ne Zuhörer mit Märchen der Gebrüder Grimm und von Carlo Collodi. Am pras­seln­den Kamin kön­nen die Gäste das Märchen von Frau Holle und die span­nen­den Geschichten der Holzpuppe Pinocchio erle­ben.

Am Sonntag, den 26. Februar, um 16:00 Uhr ist Bärbel Becker Gastgeberin in der Nomadenjurte. Am Kaminofen erzählt sie unter dem Titel „Das Himmels W“ Familiengeschichten vom Sternenhimmel, und berich­tet auch von ande­ren Sternbildern und Himmelskörpern unterm Jurtendach im kir­gi­si­schen Nomadenzelt.

Die Veranstaltungen im Volkspark Potsdam am nächs­ten Wochenende im Detail:

Freitag, 24. Februar 2017, 20:00 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr)
Silvia Ladewig erzählt im Nomadenland Märchen am Samowar
“Die klei­ne Meerjungfrau – eine Geschichte von Meer und Liebe” frei erzählt nach Hans Christian Andersen
Sehnsucht, Liebe, Begehren. Eine schö­ne Nixe, eine Meerhexe, ein ehr­li­cher Prinz. Das ers­te Mal, ein schreck­li­cher Sturm und schließ­lich ein gro­ßes Opfer. Tragisch und erha­ben zugleich ist Andersens berühm­tes Märchen einer uner­füll­ba­ren Liebe – frei erzählt von der Märchenerzählerin Silvia Ladewig ali­as Der Silberne Zweig.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 11,00 Euro Erwachsene; 8,00 Euro ermä­ßigt (inkl. Parkeintritt und einem Becher Tee vom Rauchsamowar).
Reservierung und wei­te­re Infos: Matthias Michel (Nomadenland), Tel.: 0176 — 30 00 51 51 oder E‑Mail: info@​nomadenland.​de, Internet: www​.noma​den​land​.de

Sonnabend, 25. Februar 2017, ab 16:00 Uhr (Einlass: 15:30 Uhr)
Märchenstunden im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr „Frau Holle“ nach einem Märchen der Gebrüder Grimm
Nur wenn bei Frau Holle die Bettdecken geschüt­telt wur­den, dass die Federn flo­gen, schnei­te es auf der Erde. Die lie­be Sonja half ihr dabei und wur­de dafür mit einem gol­de­nen Kleid belohnt. So ein Kleid woll­te auch ihre gars­ti­ge Stiefschwester haben.
15:00 Uhr „Pinocchio“ nach einer Geschichte von Carlo Collodi
Pinocchio ist ein Hampelmann, der genau wie ein klei­ner Junge spre­chen und gehen kann. Sein armer Vater ist stän­dig in Sorge, weil der Kleine immer nur Dummheiten im Kopf hat. Seine Unbekümmertheit ver­lei­tet ihn zu den unglaub­lichs­ten Abenteuern. Ob er es wohl ver­dient hat, von der blau­en Fee in einen rich­ti­gen Jungen ver­wan­delt zu wer­den?
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de.

Sonntag, 26. Februar 2017, 16:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
Das Himmels W – Familiengeschichten vom Sternenhimmel für die gan­ze Familie ab sechs Jahren
Bärbel Becker erzählt Familiengeschichten vom Sternenhimmel, und weiß auch von ande­ren Sternbildern und Himmelskörpern zu berich­ten.
Geschichten unterm Jurtendach der kir­gi­si­schen Jurte, für alle, die schon lesen kön­nen.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

crossmenu