Pressemitteilungen

19.12.2023: Neue Bäume für den Volkspark Potsdam

Neupflanzungen von 34 Bäumen im nörd­li­chen und süd­li­chen Parkbereich

Der Volkspark Potsdam wird noch grü­ner: Dieser Tage wer­den die Pflanzungen von 34 neu­en Bäumen im grü­nen Herz des Bornstedter Feldes abge­schlos­sen. Die Neupflanzungen wer­den sowohl im nörd­li­chen als auch süd­li­chen Teil des Parks vorgenommen.

Im und um den Wiesenpark her­um wer­den 27 Bäume gesetzt. „Neben Stiel- und Amerikanischen Roteichen wer­den Ahorne, Erlen, Eschen und Robinien gepflanzt“, erklärt Sebastian Leifgen, Geschäftsführer der ProPotsdam Naturerlebnis GmbH, zu der der Volkspark Potsdam und die Biosphäre Potsdam gehö­ren. „Bei der Auswahl der Pflanzen kann unser Parkmanagement auf eine lang­jäh­ri­ge Erfahrung mit der Baumpflege vor Ort zurück­bli­cken, zudem wur­den die spe­zi­fi­schen stan­dört­li­chen Gegebenheiten beach­tet und auch der Aspekt der Klimaresilienz spiel­te eine gro­ße Rolle.“

Sieben Stieleichen wer­den zudem im Rahmen natur­schutz­recht­li­cher Ausgleichsmaßnahmen für Fäll- und Schnittmaßnahmen an vor­han­de­nen Altbäumen durch­ge­führt. Diese Ausgleichspflanzungen wer­den schwer­punkt­mä­ßig im soge­nann­ten Fauna-Flora-Habitat-Schutzgebiet ‚Heldbockeichen‘ durch­ge­führt, das im nörd­li­chen Teil des Volksparks Potsdam zu fin­den ist.

Sebastian Leifgen: „Mit den zusätz­li­chen Baumpflanzungen möch­ten wir für unse­re Besucher*innen noch mehr schat­ti­ge Plätze im Park schaf­fen und einen wei­te­ren posi­ti­ven Beitrag zum loka­len Klima leisten.“

crossmenu