Pressemitteilungen

08.02.2017: Kirgisische Märchen im Nomadenland

Spannende Lesungen in der Jurte

Draußen frös­telt es ein wenig, doch für einen Spaziergang durch den Volkspark ist es genau rich­tig. Und was gibt es Schöneres als sich nach dem Spaziergang in der Jurte des Nomadenlandes direkt an der Biosphäre am wär­men­den Kamin mit einem hei­ßen Tee aus dem Samowar auf­zu­wär­men. Dazu sind an die­sem Wochenende wie­der zwei Märcheninterpreten im Nomadenzelt, die ihre Gäste mit span­nen­den Geschichten unter­hal­ten.

Am Sonnabend, den 11. Februar, lüf­tet die Märchenbühne im Nomadenland um 14:00 Uhr den Vorhang zu „Märchenstunden im Nomadenland“. Edward Scheuzger ist im Nomadenland zu Gast und unter­hält sei­ne Zuhörer mit Märchen der Gebrüder Grimm und von Carlo Collodi. Am pras­seln­den Kamin kön­nen die Gäste das Märchen von Frau Holle und die span­nen­den Geschichten der Holzpuppe Pinocchio erle­ben.

Am Sonntag, den 12. Februar, um 16 Uhr, ist Bärbel Becker in der Märchenjurte. In der Reihe „Märchen im Nomadenland“ bringt sie die­ses Mal Märchen aus Kirgisien mit in die Jurte. Dabei geht es um Issyk-Kul, den hei­li­gen See der Kirgisen, Mondblumen, das Geheimnis der schwar­zen Steine und das Leben der Nomaden in der Steppe.


Die Veranstaltungen im Volkspark Potsdam am nächs­ten Wochenende im Detail:

Sonnabend, 11. Februar 2017, ab 14:00 Uhr
Märchenstunden im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr „Frau Holle“ nach einem Märchen der Gebrüder Grimm
Nur wenn bei Frau Holle die Bettdecken geschüt­telt wur­den, dass die Federn flo­gen, schnei­te es auf der Erde. Die lie­be Sonja half ihr dabei und wur­de dafür mit einem gol­de­nen Kleid belohnt. So ein Kleid woll­te auch ihre gars­ti­ge Stiefschwester haben.
15:00 Uhr „Pinocchio“ nach einer Geschichte von Carlo Collodi
Pinocchio ist ein Hampelmann, der genau wie ein klei­ner Junge spre­chen und gehen kann. Sein armer Vater ist stän­dig in Sorge, weil der Kleine immer nur Dummheiten im Kopf hat. Seine Unbekümmertheit ver­lei­tet ihn zu den unglaub­lichs­ten Abenteuern. Ob er es wohl ver­dient hat, von der blau­en Fee in einen rich­ti­gen Jungen ver­wan­delt zu wer­den?
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonntag, 12. Februar 2017, 16:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
“Issyk-Kul – der See”, kir­gi­si­sche Märchen für die gan­ze Familie
Issyk-Kul- der See – Kirgisische Legenden und Märchen unter dem Dachkranz der Jurte berich­ten vom hei­li­gen See der Kirgisen, von Mondblumen, vom Geheimnis der schwar­zen Steine, von einer beson­de­ren Geige und vom Leben der Nomaden in der Steppe.
Erzählerin: Bärbel Becker
Geschichten für die gan­ze Familie, für alle, die schon lesen kön­nen, ab 6 Jahren.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

crossmenu