Pressemitteilungen

07.11.2016: Das neue Jahr beginnt mit Märchen aus aller Welt

Das Januar-Programm des Volksparks

Den Januar im Volkspark Potsdam von sei­nen schöns­ten Seiten erle­ben. Bei Schnee mit dem Schlitten durch das Parkgelände zie­hen und die klei­nen Hänge her­un­ter­ro­deln, einen Schneemann bau­en oder ein­fach Winterluft beim Spazierengehen schnup­pern.

Neben den Spiel- und Freizeitangeboten im Park gibt es im Nomadenland ein klei­nes aber fei­nes Programm für Familien. In der kir­gi­si­schen Jurte geben sich die Märchenerzähler an jedem Wochenende die Klinke in die Hand und erzäh­len win­ter­li­che Geschichten aus aller Welt. Edward Schzeuzger erzählt und spielt an jedem Sonnabend die Märchen von den „12 Monaten“ und der „Schneekönigin und den bei­den Kindern“. Am Freitag, den 20. Januar, kommt Silvia Ladewig in die kir­gi­si­sche Jurte und stellt das rus­si­sche Märchen „Finist, der hel­le Falke“ vor. Am 22. Januar ist Bärbel Becker Gast im Nomadenzelt und begibt sich mit ihren Zuhörern von Potsdam aus „auf Märchenpfade rund um die Welt“.

Der Volkspark im Januar 2017 im Detail:

Sonnabend, 7. Januar 2017, ab 14:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die bei­den Kinder“ — Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen
Die bei­den Kinder Gerda und Kay lie­ben sich innig und spie­len oft in dem wun­der­schö­nen Rosengarten bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises ent­führt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befrei­en?
15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ — Ein rus­si­sches Märchen von Samuil Marschak
Jedes Jahr zu Silvester tref­fen sich zwölf Brüder — die zwölf Monate — am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu über­ge­ben. Doch dies­mal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein klei­nes, dürf­tig beklei­de­tes Mädchen ver­irrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren nei­di­scher Tochter soll sie mit­ten im Winter für die kinds­köp­fi­ge Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate hel­fen ihr und ertei­len dem Hofstaat und den miss­güns­ti­gen Frauen eine Lektion. Ein ver­zau­bern­des Wintermärchen.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonnabend, 14. Januar 2017, ab 14:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die bei­den Kinder“ — Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen
Die bei­den Kinder Gerda und Kay lie­ben sich innig und spie­len oft in dem wun­der­schö­nen Rosengarten bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises ent­führt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befrei­en?
15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ — Ein rus­si­sches Märchen von Samuil Marschak
Jedes Jahr zu Silvester tref­fen sich zwölf Brüder — die zwölf Monate — am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu über­ge­ben. Doch dies­mal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein klei­nes, dürf­tig beklei­de­tes Mädchen ver­irrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren nei­di­scher Tochter soll sie mit­ten im Winter für die kinds­köp­fi­ge Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate hel­fen ihr und ertei­len dem Hofstaat und den miss­güns­ti­gen Frauen eine Lektion. Ein ver­zau­bern­des Wintermärchen.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Freitag, 20. Januar 2016, 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Silvia Ladewig erzählt im Nomadenland Märchen am Samowar
“Finist, der hel­le Falke” — Märchen aus Russland
Eine Feder von Finist, dem hel­len Falken, das wünscht sich die jun­ge Marjuschka. Warum nicht schö­ne Kleider und Schmuck fra­gen sich die stets nei­di­schen Schwestern.
Marjuschka aber weiß was, oder bes­ser, wen sie will: Denn die Feder bringt ihr den ersehn­ten schö­nen Bräutigam. Durch Intrigen der Schwestern wer­den die Liebenden getrennt und Marjuschka muss sich auf eine sehr lan­ge Reise bege­ben, um ihren Bräutigam zu erlö­sen. Märchen aus Russland zur Winterzeit erzählt Märchenerzählerin Silvia Ladewig ali­as Der Silberne Zweig.
Ort: Nomadenland am Winterstandort hin­ter der Biosphäre
Eintritt: 11,00 Euro Erwachsene, ermä­ßigt 8,00 Euro (inkl. Parkeintritt und einem Tee aus dem Rauchsamowar)
Reservierung und wei­te­re Infos: www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de, 0176 — 30 00 51 51

Sonnabend, 21. Januar 2017, ab 14:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die bei­den Kinder“ — Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen
Die bei­den Kinder Gerda und Kay lie­ben sich innig und spie­len oft in dem wun­der­schö­nen Rosengarten bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises ent­führt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befrei­en?
15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ — Ein rus­si­sches Märchen von Samuil Marschak
Jedes Jahr zu Silvester tref­fen sich zwölf Brüder — die zwölf Monate — am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu über­ge­ben. Doch dies­mal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein klei­nes, dürf­tig beklei­de­tes Mädchen ver­irrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren nei­di­scher Tochter soll sie mit­ten im Winter für die kinds­köp­fi­ge Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate hel­fen ihr und ertei­len dem Hofstaat und den miss­güns­ti­gen Frauen eine Lektion. Ein ver­zau­bern­des Wintermärchen.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonntag, 22. Januar 2017, 15:00 Uhr
Märchen im Nomadenland für Kinder ab 6 Jahre
„Auf Märchenpfaden um die Welt“ für die gan­ze Familie
Von Potsdam bis Afrika führt Bärbel Becker ihre Gäste kreuz und quer durch die bun­te Welt der Märchen, ver­mit­telt Phantastisches und Lehrreiches aus den Märchen und bringt ihren Zuhörern die Kultur und Tradition der Völker näher. Dabei begeg­net den Gästen der Alte Fritz beim Gang durch die Stadt, sie wer­den auf das Schicksal der japa­ni­schen Bambusprinzessin auf­merk­sam, und erfah­ren, war­um das Meerwasser sal­zig ist und die Schmetterlinge nicht mehr sin­gen kön­nen.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

Sonnabend, 28. Januar 2017, ab 14:00 Uhr
Märchen im Nomadenland
Am wär­men­den Kamin in der gemüt­li­chen Jurte erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger.
14:00 und 16:00 Uhr: „Die Schneekönigin und die bei­den Kinder“ — Nach einem Märchen von Hans Christian Andersen
Die bei­den Kinder Gerda und Kay lie­ben sich innig und spie­len oft in dem wun­der­schö­nen Rosengarten bevor die böse Schneekönigin den armen Jungen auf ihrem Schlitten ins Ewige Reich des Eises ent­führt. Gerda macht sich auf die Suche nach ihrem Freund. Ob es ihr wohl gelingt, den armen Jungen zu befrei­en?
15:00 Uhr: „Die 12 Monate“ — Ein rus­si­sches Märchen von Samuil Marschak
Jedes Jahr zu Silvester tref­fen sich zwölf Brüder — die zwölf Monate — am Lagerfeuer, um das Zepter für das neue Jahr an den Januar zu über­ge­ben. Doch dies­mal geschieht etwas Ungewöhnliches. Ein klei­nes, dürf­tig beklei­de­tes Mädchen ver­irrt sich zu ihnen. Auf Geheiß ihrer bösen Stiefmutter und deren nei­di­scher Tochter soll sie mit­ten im Winter für die kinds­köp­fi­ge Königin Schneeglöckchen suchen. Eine Unmöglichkeit. Aber die zwölf Monate hel­fen ihr und ertei­len dem Hofstaat und den miss­güns­ti­gen Frauen eine Lektion. Ein ver­zau­bern­des Wintermärchen.
Ort: Nomadenland – Winterstandort direkt neben der Biosphäre
Kosten: 4,00 Euro Kinder; 6,00 Euro Erwachsene (zuzüg­lich Parkeintritt)
Weitere Infos: Matthias Michel, 0176–30 00 51 51, www​.noma​den​land​.de, info@​nomadenland.​de

crossmenu