Märchenstunde in der kir­gi­si­schen Jurte am Wochenende im Volkspark Potsdam

Am Samstag, 28. Mai, kön­nen die Besucher*innen des Volksparks Potsdam Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte lau­schen und ins Reich der Fantasie entfliehen.

Ein Mädchen mit einer roten Kappe, ein Jäger, eine Großmutter und ein Wolf, das sind die Protagonisten für eines der berühm­tes­ten Märchen über­haupt. Schauspieler Edward Scheuzger erzählt die Geschichte von Rotkäppchen am Samstag, 28. Mai, um 15 Uhr in der kir­gi­si­schen Jurte.

Um 16 Uhr berich­tet der Märchenerzähler von einer klei­nen Meerjungfrau, die einen Prinzen bei einem Schiffsunglück ret­tet und sich fort­an nichts sehn­li­cher wünscht, als mit ihm in der Welt der Menschen zu leben. Um ihren Traum wahr zu machen, ist sie zu allem bereit … Ob das wohl gut geht? Edward Scheuzger erzählt die berüh­ren­de Geschichte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Der Eintritt kos­tet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de, 0176 30 00 51 51

Kindertrödelmarkt im Volkspark – das bun­te Freiluftkaufhaus für Kindersachen kommt wie­der ab 2. Juli

Endlich ist es wie­der soweit — das bun­te Freiluftkaufhaus für Kindersachen öff­net im Volkspark sei­ne Tore. Wer ger­ne stö­bert, etwas Geld spa­ren und nicht immer gleich das Neueste kau­fen möch­te, ist hier genau rich­tig. Der ers­te Flohmarkt der Saison fin­det am Samstag, 2. Juli, statt — fort­an jedoch nicht mehr Wasserspielplatz, son­dern am neu­en Veranstaltungsort zwi­schen Haupteingang Volkspark und Wallkreuz und ist eine Kooperation zwi­schen Biosphäre Potsdam und Volkspark Potsdam.

An den rund 80 Ständen des Kindertrödelmarkts wird alles für Kinder ange­bo­ten: von Kleidung, Gummistiefeln, Lackschuhen, Kinderbüchern, Spielen und Rollschuhen bis hin zu Kinderfahrrädern, Fahrradsitzen oder CDs. Einfach vor­bei­kom­men und neue Lieblingsstücke ent­de­cken. Familien, deren Schränke, Garagen und Keller mit schö­nen Kindersachen lang­sam über­quel­len, sind ein­ge­la­den, mit einem Verkaufsstand dabei zu sein und für ihre alten Lieblingsstücke ein neu­es Zuhause zu finden.

Und weil Feilschen hung­rig macht, ist natür­lich auch für eine kuli­na­ri­sche Pause beim Stöbern gesorgt – Food-Trucks und ein Pop-Up-Café der Biosphäre laden die Besucher*innen zu einem lecke­ren Imbiss im Grünen ein.

Alle wich­ti­gen Informationen zum Kindertrödelmarkt und zur Anmeldung für Verkäufer*innen sind online zu fin­den unter volks​park​-pots​dam​.de oder bio​sphae​re​-pots​dam​.de/​k​a​l​e​n​der.

Märchenstunde in der kir­gi­si­schen Jurte und Vogelführung am Wochenende im Volkspark Potsdam

An die­sem Wochenende kön­nen die Besucher*innen des Volksparks Potsdam Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte lau­schen und die Vielfalt an Singvögeln im Park entdecken.

Ein Mädchen mit einer roten Kappe, ein Jäger, eine Großmutter und ein Wolf, das sind die Protagonisten für eines der berühm­tes­ten Märchen über­haupt. Schauspieler Edward Scheuzger erzählt die Geschichte von Rotkäppchen am Samstag, 21. Mai, um 15 Uhr in der kir­gi­si­schen Jurte.

Um 16 Uhr berich­tet der Märchenerzähler von einer klei­nen Meerjungfrau, die einen Prinzen bei einem Schiffsunglück ret­tet und sich fort­an nichts sehn­li­cher wünscht, als mit ihm in der Welt der Menschen zu leben. Um ihren Traum wahr zu machen, ist sie zu allem bereit … Ob das wohl gut geht? Edward Scheuzger erzählt die berüh­ren­de Geschichte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Der Eintritt kos­tet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de, 0176 30 00 51 51

Was zwit­schert denn da? Wer sich das auf sei­nen Runden durch den Volkspark Potsdam regel­mä­ßig fragt, fin­det die Antwort am Sonntag, 22. Mai, bei der vogel­kund­li­chen Führung mit Dr. Raimund Klatt. Der Experte öff­net Vogelfreund*innen Augen und Ohren für die gefie­der­ten Gesangstalente und lädt dazu ein, die­sem wun­der­ba­ren Frühlingskonzert zu lau­schen und die Vielfalt an Singvögeln im Park zu entdecken.

Los geht es um 8 Uhr am Eingang des Remisenparks. Die Führung dau­ert etwa andert­halb Stunden. Die Teilnahme kos­tet fünf Euro zzgl. Parkeintritt. Anmeldung unter 0331 6206 777 oder volkspark@​propotsdam.​de.

Am Samstag, 14. Mai, kön­nen die Besucher*innen des Volksparks Potsdam Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte lau­schen und ins Reich der Fantasie entfliehen.

Ein Mädchen mit einer roten Kappe, ein Jäger, eine Großmutter und ein Wolf, das sind die Protagonisten für eines der berühm­tes­ten Märchen über­haupt. Schauspieler Edward Scheuzger erzählt die Geschichte von Rotkäppchen am Samstag, 14. Mai, um 15 Uhr in der kir­gi­si­schen Jurte.

Um 16 Uhr berich­tet der Märchenerzähler von einer klei­nen Meerjungfrau, die einen Prinzen bei einem Schiffsunglück ret­tet und sich fort­an nichts sehn­li­cher wünscht, als mit ihm in der Welt der Menschen zu leben. Um ihren Traum wahr zu machen, ist sie zu allem bereit … Ob das wohl gut geht? Edward Scheuzger erzählt die berüh­ren­de Geschichte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Der Eintritt kos­tet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de, 0176 30 00 51 51

Vogelführung, Herbarium-Workshop, Grüne Pause, Boulder-Cup, Frauenlauf sowie Märchen am Wochenende im Volkspark Potsdam

An die­sem Wochenende gibt es viel zu erle­ben im Volkspark Potsdam: Eine Führung für Vogelfans, einen Kletterwettbewerb für alle, den Potsdamer Frauenlauf, Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte und eine Grüne Pause mit viel Gezwitscher.

Wie man präch­ti­ge Blüten und wert­vol­le Kräuter dau­er­haft halt­bar macht, kön­nen Pflanzenfreunde am Samstag, 7. Mai, bei einem Herbarium-Workshop mit der Stadtnaturführerin und Urbangärtnerin Christina Lopez-Lindemann ler­nen. Das Anlegen eines Herbariums macht Spaß, schärft aber auch den Blick für die Unterscheidung von Pflanzen und ist eine krea­ti­ve Art, schnell vie­le Arten der hei­mi­schen Flora ken­nen­zu­ler­nen. In dem Workshop ler­nen die Teilnehmenden, wie man Blüten und Blätter sam­melt und presst. Anhand von Bildern und einer Kombination aus klas­si­scher Technik und Collage wer­den infor­ma­ti­ve und vor allem visu­ell anspre­chen­de Seiten für die per­sön­li­chen Herbarien gestaltet.

Treffpunkt ist um 10 Uhr am Haupteingang des Volksparks Potsdam. Die Teilnahme kos­tet 49 Euro pro Person (inkl. Skript) zzgl. Parkeintritt.

Anmeldung und wei­te­re Informationen bei Cristina Lopez-Lindemann unter 0331 6007707, info@​lindenscapes.​com, lin​den​s​capes​.com.

Hoch hin­aus geht es beim 19. Boulder-Cup des Deutschen Alpenvereins (DAV) am Samstag, 7. Mai. Der tra­di­tio­nel­le Kletterwettbewerb vor­ran­gig für Kinder und Jugendliche fin­det am Kletterterminal im Volkspark Potsdam statt. Gebouldert wird in ins­ge­samt sechs Altersklassen von 7 bis 40+ und in 15 unter­schied­li­chen Schwierigkeitsgraden. Die drei Erstplatzierten jeder Kategorie erhal­ten eine Urkunde und einen Sachpreis.

Das Startgeld beträgt 5 Euro, mit Voranmeldung 4 Euro. DAV-Mitglieder sind davon aus­ge­nom­men. Start ist um 11 Uhr, der Wettbewerb läuft bis 15 Uhr. Eine Anmeldung ist unter Bouldercup@​dav-​potsdam.​de mög­lich, wei­te­re Infos gibt es unter www​.dav​-pots​dam​.de.

Wer sich nach all der Bewegung ent­span­nen möch­te, kann dies bei den Märchen im Nomadenland Potsdam tun. Am Samstag, 7. Mai, erzählt und spielt der Schauspieler Edward Scheuzger in sei­ner beson­de­ren Art span­nen­de Geschichten. Auf dem Programm ste­hen um 15 Uhr “Rotkäppchen” und um 16 Uhr “Die klei­ne Meerjungfrau”.

Der Eintritt kos­tet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de, 0176 30 00 51 51

Was zwit­schert denn da? Wer sich das auf sei­nen Runden durch den Volkspark Potsdam regel­mä­ßig fragt, fin­det die Antwort am Sonntag, 8. Mai, bei der vogel­kund­li­chen Führung mit Dr. Raimund Klatt. Der Experte öff­net Vogelfreund*innen Augen und Ohren für die gefie­der­ten Gesangstalente und lädt dazu ein, die­sem wun­der­ba­ren Frühlingskonzert zu lau­schen und die Vielfalt an Singvögeln im Park zu entdecken.

Los geht es um 8 Uhr am Eingang des Remisenparks. Die Führung dau­ert etwa andert­halb Stunden. Die Teilnahme kos­tet fünf Euro zzgl. Parkeintritt. Anmeldung unter 0331 6206 777 oder volkspark@​propotsdam.​de.

Der Spaß an der Bewegung steht beim 18. Frauenlauf im Volkspark Potsdam am Sonntag, 8. Mai, an ers­ter Stelle. Für die Läufer*innen ste­hen drei Distanzen zur Wahl. Am 400-Meter-Bamibinilauf dür­fen Kinder bis zu einem Alter von 10 Jahren teil­neh­men. Die Strecke führt ein­mal um den Veranstaltungswall im Volkspark Potsdam. Eine Anmeldung für den Kinderlauf ist vor­ab nicht not­wen­dig. Über die 5 Kilometer gibt es ver­schie­de­ne Kategorien: Die Strecke kann gelau­fen und gewalkt sowie auch zusam­men mit einem Kinderwagen absol­viert wer­den. Der Kinderwagenlauf ist die neus­te Erweiterung der Veranstaltung und soll jun­ge Mütter zur Teilnahme ani­mie­ren. Die längs­te ange­bo­te­ne Strecke geht über 10 Kilometer. Auch hier steht nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sodass es auch kein Zeitlimit gibt und alle Frauen sich an der Strecke pro­bie­ren können.

Start des 18. Frauenlaufs ist um 10 Uhr am Veranstaltungswall. Anmeldungen wer­den noch bis 60 Minuten vor dem jewei­li­gen Start ent­ge­gen­ge­nom­men. Alle Informationen zum Ablauf, den Startgebühren und Anmeldung unter https://​pots​da​mer​-frau​en​lauf​.de.

Wer nach der vogel­kund­li­chen Führung am Morgen noch mehr über die Piepmätze erfah­ren möch­te, hat am Sonntag, 8. Mai, bei der Grünen Pause die Gelegenheit dazu. Unter dem Motto „Gut gezwit­schert, Vogel!“ machen sich die Teilnehmenden mit Fernglas und Spektiv auf die Suche nach den gefie­der­ten Wesen. Neben der Vogelbeobachtung steht das Erkennen von Singvögeln, das Schreiben mit Tusche und Feder sowie eine Geschichte über den Feuervogel auf dem Programm.

Beginn ist um 14 Uhr am Grünen Wagen im Remisenpark. Erwachsene zah­len den Parkeintritt, ansons­ten fal­len nach Bedarf Materialkosten an.

Stadtnaturführung und Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte am Wochenende im Volkspark Potsdam

Am Samstag, 30. April, kön­nen die Besucher*innen des Volksparks Potsdam Wissenswertes über hei­mi­sche Pflanzen und ihre Verwendung erfah­ren sowie Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte lauschen.

Naturfreunde kön­nen am Samstag, 30. April, bei einer Stadtnaturführung die hei­mi­sche Flora Umgebung erkun­den. Pflanzen sind all­täg­li­che, stil­le, aber wich­ti­ge Begleiter in unse­rem Leben. Im Laufe der Menschheitsgeschichte haben sie uns mit allem ver­sorgt, was wir zum Überleben brau­chen: Kräuter, Früchte und Samen, um uns zu ernäh­ren, Fasern zur Herstellung von Kleidung, Farbstoffe zum Malen, Holz zum Bauen, Medizin und sau­be­re Luft. Und Pflanzen erzäh­len Geschichten. Auf die­ser Tour erkun­den die Teilnehmenden gemein­sam mit der Stadtplanerin, Urbangärtnerin und zer­ti­fi­zier­ten Stadtnaturführerin Cristina Lopez-Lindemann die Landschaften des Volksparks und ent­de­cken die Geschichten von Kräutern, Blumen und zau­ber­haf­ten Bäumen sowie ess­ba­ren Pflanzen. „Ich bin nicht nur über­zeugt, dass wir unse­re Städte grü­ner und ess­bar machen kön­nen. Ich glau­be, dass es sogar viel ein­fa­cher ist, die Natur in unse­ren täg­li­chen Lebensraum zu inte­grie­ren, als wir den­ken und dass unse­re Beteiligung als Individuen grund­le­gend ist“, sagt die Potsdamerin.

Start ist um 14 Uhr am Haupteingang des Volksparks Potsdam. Die Teilnahme kos­tet 20 Euro pro Person zzgl. Parkeintritt.

Anmeldung und wei­te­re Informationen bei Cristina Lopez-Lindemann unter 0331 6007707, info@​lindenscapes.​com, lin​den​s​capes​.com

Niemals erwach­sen wer­den wol­len Peter Pan und sei­ne Freunde, von denen der Schauspieler Edward Scheuzger am Samstag, 30. April, um 14 und 16 Uhr in der kir­gi­si­schen Jurte erzählt. Die Zuhörer*innen erfah­ren, wie Wendy und ihre bei­den Brüder jeden Abend von Peter Pan ins Nimmerland mit­ge­nom­men wer­den. Dort leb­ten die ver­lo­re­nen Jungs, ein gefähr­li­cher Indianerstamm, tan­zen­de Meerjungfrauen … und der gefähr­li­che Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen wollte.

Um 15 Uhr berich­tet der Märchenerzähler von einer klei­nen Meerjungfrau, die einen Prinzen bei einem Schiffsunglück ret­tet und sich fort­an nichts sehn­li­cher wünscht, als mit ihm in der Welt der Menschen zu leben. Um ihren Traum wahr zu machen, ist sie zu allem bereit … Ob das wohl gut geht? Edward Scheuzger erzählt die berüh­ren­de Geschichte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Der Eintritt kos­tet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de, 0176 30 00 51 51

Fanfarenzug Potsdam fei­ert tra­di­tio­nel­len Saisonstart am 1. Mai im Volkspark Potsdam

Sie sind Ehrenbotschafter für Potsdam und machen Musik mit Leidenschaft: Die Musikerinnen und Musiker des SC Fanfarenzug Potsdam e.V. star­ten nach zwei Jahren pan­de­mie­be­ding­ter Abstinenz am 1. Mai mit einem musi­ka­li­schen Familienfest im Volkspark Potsdam in ihre Auftritts- und Wettbewerbssaison 2022. Alle Musikfreunde und Fans sind herz­lich ein­ge­la­den, dabei zu sein.

Bei der tra­di­tio­nel­len Saisoneröffnung wer­den die Musiker zei­gen, dass es in den letz­ten Jahren trotz Abstand und feh­len­der öffent­li­cher Auftritte kei­nen Stillstand gab. Der Tag soll zugleich den Grundstein für eine erfolg­rei­che Teilnahme an den Rasteder Musiktagen legen und die Vorfreude auf den dies­jäh­ri­gen nie­der­län­di­schen World Music Contest (WMC) in Kerkrade stei­gern. Auf bei­de Saisonhöhepunkte berei­ten sich die Mitglieder des Potsdamer Fanfarenzugs bereits mit inten­si­vem Training vor.

Die Nachwuchsmusiker von den Adlerküken wer­den eben­falls ein klei­nes eige­nes Programm prä­sen­tie­ren und zei­gen, wel­che Fortschritte sie in den letz­ten Monaten gemacht haben. Für vie­le von ihnen ist es der ers­te Auftritt vor einem gro­ßen Publikum – nicht nur für Eltern

und Großeltern der Jüngsten ein sehr emo­tio­na­ler Moment.

Als tra­di­tio­nel­ler Gast eröff­net das Landespolizeiorchester Brandenburg die Veranstaltung. Abgerundet wird das Programm außer­dem mit dem Spielmannszug aus Pankow, den Cheerleadern „Red Eagles“ des SC Potsdam und einem Zusammenspiel mit dem Berliner Fanfarenzug. Auch für das leib­li­che Wohl der Gäste wird gesorgt.

Los geht es um 14:30 Uhr am Veranstaltungswall. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, Erwachsene zah­len ledig­lich den regu­lä­ren Parkeintritt.

Das geplan­te Programm (Auszug, ca.-Angaben):

14:30 – Eröffnung mit dem Landespolizeiorchester

15:00 – Start Saisoneröffnung mit Einmarsch musi­ka­li­scher Gäste, Adlerküken und Fanfarenzug Potsdam, Begrüßung der Gäste und Grußwort des Oberbürgermeisters

15:10 – Auftritt der Adlerküken

15:30 – Spielmannszug Pankow

15:45 – Gemeinsames Spiel mit dem Landespolizeiorchester

16:00 – Auftritt der musi­ka­li­schen Gäste

16:30 – Show Fanfarenzug Potsdam

16:45 – Aufmarsch zum Finale

Märchenstunde in der kir­gi­si­schen Jurte am Wochenende im Volkspark Potsdam

Am Samstag, 23. April, kön­nen die Besucher*innen des Volksparks Potsdam Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte lau­schen und ins Reich der Fantasie entfliehen.

Niemals erwach­sen wer­den wol­len Peter Pan und sei­ne Freunde, von denen der Schauspieler Edward Scheuzger am Samstag, 23. April, um 14 und 16 Uhr in der kir­gi­si­schen Jurte erzählt. Die Zuhörer*innen erfah­ren, wie Wendy und ihre bei­den Brüder jeden Abend von Peter Pan ins Nimmerland mit­ge­nom­men wer­den. Dort leb­ten die ver­lo­re­nen Jungs, ein gefähr­li­cher Indianerstamm, tan­zen­de Meerjungfrauen … und der gefähr­li­che Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen wollte.

Um 15 Uhr berich­tet der Märchenerzähler von einer klei­nen Meerjungfrau, die einen Prinzen bei einem Schiffsunglück ret­tet und sich fort­an nichts sehn­li­cher wünscht, als mit ihm in der Welt der Menschen zu leben. Um ihren Traum wahr zu machen, ist sie zu allem bereit … Ob das wohl gut geht? Edward Scheuzger erzählt die berüh­ren­de Geschichte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen. Der Eintritt kos­tet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de, 0176 30 00 51 51.

Amphibien-Vortrag und Märchenstunde am Wochenende im Volkspark Potsdam

Am Freitag, 8. April, erfah­ren die Besucher*innen des Volksparks Potsdam, was Kröte und Co. nachts so im Park trei­ben und kön­nen am Samstag, 9. April, Märchen in der kir­gi­si­schen Jurte lauschen.

Wie Erdkröten und ande­re Amphibien zu spä­ter Stunde im Volkspark Potsdam auf Wanderschaft gehen, kön­nen klei­ne und gro­ße Naturfreunde bei der Führung „Nachts im Volkspark“ am Freitag, 8. April, erkun­den. Die NABU-Ortsgruppe Bornstedt gibt Auskunft dar­über, wie die Tiere im Frühling in ihre Sommerquartiere wech­seln, um dort zu jagen und sich fortzupflanzen.

Los geht es um 20 Uhr. Treffpunkt ist am Amphibienzaun/Straße “Am Golfplatz” in Höhe des Volksparks.

Die Führung ist kos­ten­frei. Über eine Spende für Naturschutzprojekte freut sich die NABU-Ortsgruppe Bornstedt. Anmeldung per Mail unter nabu.​bornstedt@​gmail.​com. Bitte Taschenlampen mitbringen.

Niemals erwach­sen wer­den wol­len Peter Pan und sei­ne Freunde, von denen der Schauspieler Edward Scheuzger am Samstag, 9. April, um 14 und 16 Uhr in der kir­gi­si­schen Jurte erzählt. Die Zuhörer*innen erfah­ren, wie Wendy und ihre bei­den Brüder jeden Abend von Peter Pan ins Nimmerland mit­ge­nom­men wer­den. Dort leb­ten die ver­lo­re­nen Jungs, ein gefähr­li­cher Indianerstamm, tan­zen­de Meerjungfrauen … und der gefähr­li­che Captain Hook, der sich an Peter Pan rächen wollte.

Um 15 Uhr berich­tet der Märchenerzähler von einer klei­nen Meerjungfrau, die einen Prinzen bei einem Schiffsunglück ret­tet und sich fort­an nichts sehn­li­cher wünscht, als mit ihm in der Welt der Menschen zu leben. Um ihren Traum wahr zu machen, ist sie zu allem bereit … Ob das wohl gut geht? Edward Scheuzger erzählt die berüh­ren­de Geschichte nach dem Märchen von Hans Christian Andersen.

Der Eintritt kos­tet für Kinder 5,50 Euro, für Erwachsene 7 Euro zzgl. Parkeintritt. Weitere Informationen unter Nomadenland Potsdam, Matthias Michel, info@​nomadenland.​de, www​.noma​den​land​.de, 0176 30 00 51 51

Till Brönner spielt mit der Kammerakademie Potsdam

Alexander Knappe Trio, Robert Bernier, der Potsdamer Kneipenchor sowie der Chor für den Frieden run­den das Bühnenprogramm im Volkspark ab

Und dazu: ein gro­ßes Mitmach-Angebot!

Im Volkspark fin­det unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters, Mike Schubert, ein gro­ßes Familienfest zuguns­ten der Ukraine-Nothilfe statt.

Ein Eintritt wird nicht erho­ben. Alle Erlöse wer­den dem guten Zweck zuge­führt. Die Gäste sind daher auf­ge­ru­fen, anstel­le eines Eintrittsentgeltes Geld zu spen­den. Spenden wer­den auch an den Aktionsflächen der Vereine gesammelt.

Alle Spenden wer­den für die huma­ni­tä­re Hilfe ukrai­ni­scher Kinder und deren Familien ein­ge­setzt – sowohl in Potsdam als auch in der Ukraine selbst. Im Fokus ste­hen aktu­ell die Behandlung und Hilfe ver­letz­ter und trau­ma­ti­sier­ter Kinder, chro­nisch kran­ke Kinder (z. B. mit Mukoviszidose, Epilepsien, Schwerstmehrfachbehinderungen oder ande­ren neu­ro­lo­gi­schen Erkrankungen) sowie die Versorgung von Babys und Frühgeborenen, die aus der Ukraine flüch­ten mussten.

Aber auch abseits der Spendensammlung vor Ort kann digi­tal im Vorfeld oder im Nachgang zur Veranstaltung sehr gern gespen­det wer­den. Infos dazu sind direkt unter www​.volks​park​-pots​dam​.de abrufbar.

Spendenzweck „Kinder-Hilfe-Ukraine“
Freundes- und Förderkreis Klinikum Ernst von Bergmann e.V.
Deutsche Bank AG Potsdam
IBAN DE95120700240309266500 |

BIC DEUTDEDB160

Den Auftakt der Veranstaltung bil­det der Fanfarenzug Potsdam, der die ers­ten Gäste noch vor dem offi­zi­el­len Beginn auf der Bühne bei sei­nem musi­ka­li­schen Rundgang durch den Park begrü­ßen wird.

Auf der Festivalbühne wird danach ein sehr abwechs­lungs­rei­ches Programm geboten.

Zum Auftakt wird Robert Bernier, ein Potsdamer Musiker spie­len. Bernier ist auch Mitinitiator des Potsdamer Kneipenchors, der im Anschluss eben­so wie der ‘Chor für den Frieden‘, zum Mitsingen popu­lä­rer Songs einlädt.

Ein wei­te­res Highlight auf der Bühne wird der Auftritt des Neu-Potsdamers Till Brönner sein, der gemein­sam mit sei­ner Band und erst­mals in Begleitung eines Streicherensembles der Kammerakademie Potsdam auf­tritt. Er ver­spricht eine musi­ka­li­sche Reise von Europa nach Nord- und Südamerika, in die Bars und Clubs von Paris, New York und Rio de Janeiro. Als Special Guest mit dabei: Peter Fessler (Voc.).

Außerdem wer­den acht jugend­li­che Artisten aus einer Kiewer Artistenschule ihr Können auf der Bühne prä­sen­tie­ren. Unter dem Namen ’Alle up Kyiv‘ trai­niert die­ser Artistennachwuchs der­zeit unter der Obhut des Kinder- und Jugendcircus Montelino, ganz in unmit­tel­ba­rer Nachbarschaft zum Volkspark. „Das wird ein ganz beson­de­rer Moment an die­sem Nachmittag“, ist sich Bert Nicke, Geschäftsführer der Entwicklungsträger Bornstedter Feld GmbH, sicher.

Den Abschluss des Bühnenprogramms und gleich­zei­tig einen wei­te­ren Höhepunkt bil­det das Alexander-Knappe-Trio. Der in Brandenburg gebo­re­ne Knappe hat es schon diver­se Male mit sei­nen Alben in die offi­zi­el­len Chartplatzierungen Deutschlands geschafft.

Neben der Festivalbühne mit dem viel­fäl­ti­gen Musikprogramm wer­den dank der Mitwirkung vie­ler Potsdamer Vereine und Institutionen zahl­rei­che Mitmachangebote für Groß und Klein geschaf­fen: Mit dabei ist unter ande­rem der Potsdamer Laufclub mit einem Spendenlauf. Bei der run­den Fußballschule kön­nen sich die Besucher*innen am Torwandschießen ver­su­chen und bei den Potsdam Royals im American Football. Beim Orientierungslauf Potsdam e.V. kann man auf einem Parcours sein Geschick mit Karte und Kompass im Gelände ausprobieren.

Das mobi­le Extavium bie­tet eine Auswahl an Mitmach-Experimenten mit ver­blüf­fen­den phy­si­ka­li­schen Effekten, die Klein und Groß glei­cher­ma­ßen begeis­tern. Hier wird gemes­sen, gewo­gen und gekle­ckert, wäh­rend Trockeneisnebel um die neu­gie­ri­gen Forscher*innen wabert. Das Grüne Klassenzimmer des Volksparks und der Stadtteilladen Bornstedt sind mit Bastelangeboten dabei. 

Für viel Spaß beim klei­nen Publikum sorgt zum einen das Pedalo Spielmobil mit Geschicklichkeits- und Balance-Spielangeboten, zum ande­ren Schausteller Freddy Schmidt, der mit sei­nem Kinderkarussell vor Ort ist und die Hälfte der Fahrteinnahmen dem guten Zweck zukom­men las­sen wird.

Darüber hin­aus bie­ten eini­ge Institutionen, die sich sehr in der Flüchtlingshilfe Potsdams enga­gie­ren, infor­ma­ti­ve Angebote auf dem ‚Markt der guten Taten‘. Zentraler Anlaufpunkt wird der Freundes- und Förderkreis Klinikums Ernst von Bergmann e. V. sein, der aus­führ­lich über sein Engagement berich­ten und Fragen dazu direkt vor Ort beant­wor­ten kann, z. B. über die medi­zi­ni­schen Versorgungs- und Beratungsangebote für Geflüchtete in Potsdam. Ein Dolmetscher vor Ort wird dafür sor­gen, dass Sprachbarrieren kei­ne wirk­li­chen Hindernisse dar­stel­len. Mit dabei sind außer­dem der KiTa-Elternbeirat Potsdam sowie die Soziale Stadt ProPotsdam gGmbH.

„Gutes tun und eine gute Zeit ver­brin­gen – das kön­nen Sie an die­sem Samstag bei uns im Volkspark“, so Bert Nicke.

Der geplan­te Ablauf im Detail:

Bühnenprogramm von 14:00 – 19:00 Uhr

  • Durch das Programm führt Moderatorin Tina Knop von Antenne Brandenburg
  • Begrüßung durch den Schirmherrn der Veranstaltung, Oberbürgermeister Herr Mike Schubert

Ab 13:00 Uhr: Einlass

Zum Auftakt:

13:15 — 13:45 Uhr: Der Fanfarenzug Potsdam begrüßt die ers­ten Gäste

Auf der Bühne:

13:45 – 14:15 Uhr:

Erste Begrüßung der Gäste durch Antenne-Moderatorin Tina Knop

Robert Bernier

14:15 – 14:45 Uhr:

Offizielle Begrüßung durch den Schirmherrn, OB Schubert;

Kurzinterviews mit OB Schubert sowie mit Vertretern des EvB-Klinikums

14:45 – 15:30 Uhr:

Potsdamer Kneipenchor sowie Chor für den Frieden

15:30 – 16:15 Uhr:

Till Brönner meets Kammerakademie Potsdam

16:15 – 16:45 Uhr:

‚Alle up Kyiv‘-Akrobaten aus der Zirkusschule Kiew am Trapez

16:45 – 17:15 Uhr:

Robert Bernier

17:30 – 18:45 Uhr:

Alexander-Knappe-Trio

Vom Veranstalter wird emp­foh­len, auf­grund der begrenzt zur Verfügung ste­hen­den Parkplätze den ÖPNV oder das eige­ne Fahrrad zu nut­zen. Der Verkehrsbetrieb wird dan­kens­wer­ter Weise ganz­tä­gig XL-Combino-Züge in und aus Richtung Volkspark ein­set­zen und zum Veranstaltungsende mit zusätz­li­chen Bahnen für enge­re Taktzeiten sorgen.

Die Veranstaltung hät­te nicht rea­li­siert wer­den kön­nen, wenn sie nicht in kur­zer Zeit sehr viel Unterstützung der mit­wir­ken­den Künstler*innen, Vereine und Institutionen sowie aller mit der Organisation befass­ten Personen erfah­ren hätte.

Besonderer Dank gilt auch den Unternehmen, die die Veranstaltung finan­zi­ell oder mit Sachleistungen unter­stützt haben:

  • Energie und Wasser Potsdam GmbH
  • ProPotsdam GmbH                                
  • Deutsche Wohnen
  • AOK / Stiftung Ernährung/Bildung/Gesundheit
  • Stadtentsorgung Potsdam
  • Deutsche Quarterback Immobilien AG
  •  Allianz
  • Instone Real Estate Group AG
  • Semmelhack Wohnungsunternehmen               
  • Verkehrsbetrieb Potsdam           
  • Bäckerei Exner
crossmenu